St.Elisabeth

Historie der Pfarrgemeinde St.Elisabeth  

25.06.50 Konsekration der Notkirche als Filialkirche zu Ehren der hl.Elisabeth nach Umbau der Exerzierhalle durch Diözesanbischof Dr.Johannes Dietz. Reliquien der heiligen Märtyrer Pankratius und Vitalis u.d. hl. Sturmius wurden im Hochaltar eingelassen. (Pfarrvikar Stadtkaplan Joseph Nüdling)
01.04.52 Erhebung des Seelsorgebezirkes St.Elisabeth zur selbständigen Pfarrkuratie.
01.02.56 Einführung von Kaplan Ahmann als Nachfolger von Kpl. Kunze
22.02.58 Ernennung von Domkaplan Heinrich Kretzmer zum Kuratus
23.11.58 Pontifikalamt mit Weihbischof Adolf Bolte - St.Elisabeth wird Pfarrei - Heinrich Kretzmer wird zum Pfarrer ernannt.
30.11.58 Wahl zum ersten Kirchenvorstand
10.08.61 Baubeginn der neuen Pfarrkirche
20.11.62 Richtfest der neuen Kirche
27.06.63 Glockenguss der ersten großen Glocke durch die Glockengießerei F.W.Schilling, Heidelberg
25.07.63 Glockenguss der übrigen Glocken
15.08.63 Glockenweihe der 6 Glocken (Heiligste Dreifaltigkeit - c; St.Josef - d, St.Hedwig - e, St.Johannes - f, St.Adolf - g, St.Heinrich -a) durch Domkapitular Msgr. DDr.Heribert Abel
08.09.63 Kirchenweihe und Überführung der Reliquien durch Diözesanbischof Dr.Adolf Bolte
26.07.92 Verabschiedung von Pfarrer Heinrich Kretzmer in den Ruhestand
01.08.92 Einführungsgottesdienst von Msgr.Elmar Gurk als Pfarrer von St.Elisabeth
19.07.97 Einweihung der neuen Orgel (Orgelbaufirma Förster und Nicolaus, Lich) durch Generalvikar Prof.Dr.Ludwig Schick.
20.07.97 Einweihungskonzert mit Domorganist Prof.Hans-Jürgen Kaiser, Kammerorchester der Jugend unter Leitung von Regionalkantor Ulrich Moormann