St.Sturmius

Historie der Filialkirche St.Sturmius  

22.01.1926 Erste heilige Messe im neuerrichteten Pfarrhaus am Wallweg
18.10.1926 Baubeginn der Notkirche (Kuratus Böhne)
14.11.1926 Grundsteinlegung durch Herrn Stadtpfarrer Gramm
25.09.1927 Benediktion durch Bischof Dr. Joseph Damian Schmitt
29.04.1934 Weihe der Sturmiusstatue (Kuratus Jestädt)
23.07.1946 Erhebung der Kuratie zur Pfarrei (Pfarrer Gogolin)
03.08.1947 Konsekration der Notkirche durch Bischof Dr. Johannes Dietz
15.12.1963 Grundsteinlegung der neuen Sturmiuskirche durch Domkapitular Burschel
20.02.1964 Erster Gottesdienst im neu errichteten St.-Sturmius-Heim
28.11.1964 Richtfest der neuen Sturmiuskirche
27.02.1966 Konsekration durch Diözesanbischof Dr. Adolf Bolte / Architekt: Erwin von Aaken, Würzburg

Quelle: Festschrift zur Konsekration der neuen Kirche


18.05.1969 Glockenweihe
01.09.1974 1.Pfarrfest seit 22 Jahren
18.06.1975 Kirchenvorstand beschließt die Renovierung der Orgel
09.1979 Erneuerungsarbeiten an den Kirchenfenstern
11.1979 1.Messfeier in der Werktagskapelle
1980 Aufstellung der Madonna am Altar (Bildhauer M. Hartmann)
1982 Sanierung der Kirchenfenster abgeschlossen
01.02.1990 Kuratie St.Maria wird vom Pfarrer von St.Sturmius mitverwaltet
1992 Verwaltungsrat beschließt weitere Sanierungsmaßnahmen
13.10.1992 Neubelebung der Fatimawallfahrt nach St.Maria
2008 - 2010 Renovierung des Pfarrheimes
01.09.2012 Restaurierung der historischen Orgel abgeschlossen